prevoius proposal

Fläche im Zentrum für Events nutzen

Bis zur Bebauung die freie Fläche (Loch) im Zentrum weiterhin für Events nutzen - konkret evtl.

Weiterlesen
next proposal

Zusätzliche E-Ladestationen

Zusätzliche E-Ladestationen an sinnvoll gewählten Orten wie großen Parkplätzen (z.B. am Sportplatz in der Sportallee, am Friedhof, etc.).

Weiterlesen

Stellplatz nach Vorbild der Camping Municipal in Frankreich

Das beliebteste Campingziel von deutschen Reisenden ist nach wie vor Deutschland.

Egal ob mit dem Zelt, dem umgebauten Kleinwagen, neuem oder gemietetem Wohnmobil oder Wohnwagen, viele Urlauber haben sich aus verschiedensten Gründen entschlossen die etwas andere Art der Feriengestaltung zu probieren.
Für diese braucht es an geeigneten Standorten ausgebaute Möglichkeiten der Unterbringung.
Gründe für den Standort Gersthofen gibt es einige: z.B. die gute Anbindung an Urlaubsrouten (A8, B2 und B17) für Durchreisende, nähe zur Natur mit Lech im Osten und Wäldern im Westen, und natürlich als Startpunkt für einen Besuch von Augsburg zumal der Stellplatz an der Wertach dort (Ackermann-Brücke), weder schön liegt noch viel Kapazitäten bietet.

Ein kommunal verwalteter Stellplatz muss natürlich im Bürgerdialog diskutiert werden. Die genaue Standortwahl hierfür will gut überlegt sein, zumal Nutzflächen begehrt sind.

Arbeitsplätze würden geschaffen, für die Abrechnung der Gebühren und Pflege der Anlage. Es besteht die Möglichkeit eine Öffentliche Toilette und Dusche zu integrieren und eventuell im Winter mit weniger touristischem Andrang eine Alternativnutzung zu erhalten.
Außerdem wird ein positiver Beitrag zur Umwelterhaltung geleistet, denn im Durchschnitt kann von etwa 17 Kilogramm CO2-Äquivalente bei Hotelurlauben pro Person und nur 1,5 Kilogramm CO2-Äquivalente bei Wohnmobilurlauben ausgegangen werden.

Hinsichtlich der Gestaltung müssten verschieden Aspekte beachtet werden. Könnten Anwohner belästigt werden, wie viele Stellplätze werden benötigt, soll die Parzellendichte eher eng oder weitläufig sein.
Ein guter Ansatzpunkt wäre sich hier Inspiration der französischen Kollegen -eventuell auch aus Nogent-sur-Oise- zu holen, da die kommunalen Campingplätze ("camping municipal") in Frankreich häufig anzutreffen und vor allem beliebt und sehr preiswert sind.

Ob man im Internet immer und überall öffentliches WLAN benötigt, sei mal dahingestellt. Es kann aber ortsunkundigen Gästen die Orientierung z.B. zur nächsten Gaststätte oder Sehenswürdigkeit erleichtern.

Ich hoffe der Vorschlag findet Anklang und wir können den Urlaubern zeigen was Gersthofen und seine Umgebung zu bieten hat.

Ich freue mich über jeden der sich zu diesem Thema Gedanken macht.
Herzliche Grüße aus dem Urlaub in Frankreich, denn dort ist diese Idee entstanden!
Martin

Prüfung durch die Verwaltung
Umsetzbarkeit: nein
Erläuterungen: übersteigt das maximale Budget des Bürgerhaushalts lt. Richtlinien