prevoius proposal

Anzeigetafeln an Haltestellen

Aufgrund häufiger Verspätungen der Busse wären Anzeigetafeln sehr hilfreich.

Prüfung durch die Verwaltung

Umsetzbarkeit: ja - wird aber bereits umgesetzt

Weiterlesen
next proposal

Bibliothek Cafe

Ich könnte mir eine Cafeteria in unserer Bibliothek vorstellen, ähnlich des Cafes der Buchhandlung Thalia in der Augsburger Annastr.

Prüfung durch die Verwaltung

Umsetzbarkeit: ja

Kosten: 15.000 Euro

Weiterlesen

Mehr Schutz für Fahrradfahrer in Gersthofen

Gersthofen ist leider keine fahrradfreundliche Stadt und das hat sich mit der Abschaffung der Zebrastreifen und dem Beginn der Schutzstreifen in der Donauwörther/Augsburger Straße nur massiv verschlimmert.

Wir haben immer noch keinen Fahrradweg in der Bahnhofstraße und jeder Radfahrer dort muss sich überlegen, ob er lieber illegal auf dem Gehweg fährt oder in Kauf nimmt bei jedem Überholvorgang den Windzug der Autos zu spüren.

Jeden Tag sehe ich, wie Leute, die sich klimaneutral und bei jeglichen Witterungsbedingungen mit dem Rad zur Arbeit/ zum Einkaufen begeben, enorm von rücksichtslosen Autofahrern gefährdet werden.
Ich möchte einfach nicht, dass meine Stadt bald in den Nachrichten erscheint, weil ein Radfahrer aufgrund eklatanter Sicherheitsmängel hier verstorben ist.

Es sollte doch mit ein wenig Personal und marginalen Kosten möglich sein, die gefährlichsten Stellen Gersthofens zumindest temporär zu beaufsichtigen. Damit meine ich vor allem die Augsburgerstraße, da dort Autos vor dem Cafe auf dem Schutzstreifen parken, jeden Tag Autos mit Überbreite die Parkplätze verfehlen und Leute die Türen aufreißen, auch wenn sie damit einen Radfahrer schwer gefährden.
Das könnte sogar kostenneutral oder mit Gewinn bewerkstelligt werden, wenn in der Bahnhofsstraße die Überholvorgänge der Autos auf die 1,5m Mindestabstand auf Radfahrer überwacht werden.

Zum Schluss: Ich bin selbst Autofahrer und möchte auch nicht pauschal alle Autofahrer als das Böse darstellen. Allerdings liegt mir der Schutz meiner Mitmenschen am Herzen. Als junger, sportlicher Radfahrer habe ich noch ausreichend Reflexe, um gefährliche Situationen abzuwenden, aber nicht jeder ist in der körperlichen Verfassung dazu und diese Mitmenschen müssen wir schützen. Das sind wir unserer Gesellschaft schuldig.

Ebenso meine ich mit Radfahrer natürlich die Gesamtheit aller Menschen in Gersthofen und möchte Radfahrerinnen nicht ausschließen. Ich habe das Wort nur der Einfachheit halber genutzt.

Prüfung durch die Verwaltung

Umsetzbarkeit: ja

Erläuterungen: Hinweis wird in der entsprechenden Fachabteilung weiter bearbeitet und bei anstehenden Entscheidungen/Projekten einfließen. Grundsätzlich wird aktuell ein ganzheitliches Radwegekonzept erarbeitet, welches aktuell bereits Stück für Stück im gesamten Stadtgebiet umgesetzt wird, um die Sicherheit für Radfahrer zu erhöhen. 

Kommentare

Ich fahre selbst oft mit dem Rad zur Arbeit nach Augsburg und bin bereits mehrmals knapp einem Unfall an der Augsburger Straße entgangen. Insbesondere für radfahrende Kinder ist die Situation in Gersthofen gefährlich. Hier muss dringend etwas getan werden.
Des Weiteren liegen häufig Scherben auf den Gersthofer Radwegen, so dass ich schon ein paar mal einen Platten hatte und der Spaß am Radfahren vergeht. Gegen dumme Menschen, die dies verursachen, ist man leider machtlos. Aber es wäre toll, wenn die Radwege öfters überprüft und gereinigt würden.